Русский English Deutsch Русский English Deutsch

Die Erkundung von Raum, Zeit, und anderen Dingen – Plateau Ukok

ukok

Die Erkundung von Raum, Zeit, und anderen Dingen – Plateau Ukok – 15 Tage.


In diesen  15 Tagen unserer Reise lösen wir den Begriff von Zeit völlig auf, erkunden alle Natur- und  Klimaverhältnisse des Altaigebirges und überprüfen, wie gut wir im Gebirgstrekking und im Reiten sind. Wir fangen unsere Route mit der mit den Natursehenswürdigkeiten des Chuiskiy Trakt an, mit seinen archäologishen Sehenswürdigkeiten, den Steinstellen hinter dem Dorf Inya, 

den Petroglyphen von Kalbik, mit Tasha und dem Ort des Zusammenfluss von zwei kraftvollen 

Flüssen des Altaigebirges, Chuya und Katun. Danach wandern wir entlang dem wunderschönen 

Tal des Flusses Elangash, erkunden die Felsenbilder Petroglyphen und bewundern den Reiz 

 

der Alpenalmen und gehen bis zum «hinuntergekriechenden» Gletscher. Danach werden wir 

uns mit der hohen Bergen des Altai bekannt machen. 

 


Vom Dorf Kosh-Agach (übersetzt letzter Baum), über die Chuiskaya Steppe fahren wir bis zum 

Dorf Jasator (Belyashi), an dem wir auf Pferde umsteigen und reiten über den Yuzhno-Chuiskiy 

Gebirgskamm). Weiter geht es über hohe Steppen, Alpenalmen, Bergflüsse und Seen, dann 

erreichen wir den Pass Mukur-Tabati und von dort aus reiten wir bis zum Plateau. Übrigens 

werden wir die restlichen Tage am See Akalah und Kaljin, Kul-Bas verbringen, der bei Anglern 

berühmt durch seine ausgezeichnete Fängigkeit ist, (also nehmen Sie Angeln mit).

 

 

In Kluft 

Bertek sehen wir Hünengräber der Skiffen und besuchen den Beerdigungsort der Prinzessin 

des Altai. Von dort aus geht es über den Pass Tepliy Kluch (3100m) und wir fahren zu einem 

neuen Punkt unserer Route nach Zhumaliskie Kluchi, wo wir den ganzen Tag verbringen. Dort 

ist das Ende unserer Reise mit Pferden. Wir steigen in die Wagen um und kehren in die Steppe 

zurück, von dort her reisen wir in den Süd-östlichen Teil des Altai.

 

 

Wir erkunden die Fläche 

des Ulaganski Bezirk, Hochgebirgsseen, den Ulaganskiy Pass mit wunderschönen Aussischten 

auf Belki den Severo-Chuiskiy und den Kuraiskiy Gebirgskamm, das Tal Pasarik, wo man 

Hünengräber entdeckte welche den Namen für die ganze historische Kultur gegeben haben 

(5-2 Jahrhundert a.Chr), dichten Wald und Orte von Kraft auf den Gipfeln der Schlucht.


Zickzack geht es über den Pass Katu-Yarik und wir steigen ins Reich des Windes hinunter, ins 

Tal vdes Flusses Chulishman, wo wir drei Tage verbringen. Hier werden wir die wichtigsten 

 

Das Datum und den Reisepreis finden Sie im PLANER

 

 

 

 

 

 


Places der Route: